Was ist Sünde?

Sünde ist alles, was nicht Gottes Gedanken und Plan für Dein Leben entspricht. Nun besteht das Problem also nur noch darin, den Willen Gottes für Dein Leben zu erkennen. Um diesen Willen zu erkennen, müssen ein paar Voraussetzungen erfüllt sein, die für den Kontakt zu Gott sehr wichtig sind.

  • Zuerst musst du erkennen und vor Gott bekennen, dass Du bislang nicht nach seinen, sondern nach Deinem eigenen Willen gelebt hast. Dabei solltest Du ihm die ganz offensichtlichen Sünden in Deinem Leben bekennen und ihn um Vergebung bitten.
  • Du musst bereit sein, Deinen Eigenwillen aufzugeben und Dich Gott ganz zur Verfügung zu stellen. Dabei kannst Du Gott nichts vor machen, darum solltest Du vorher überlegen, ob Du wirklich bereit bist dies zu tun. Denn wenn Du Gottes Willen nur halbherzig oder wiederwillig tust, nimmst Du nicht nur Schaden in Bezug auf die Ewigkeit sondern schon hier auf Erden. Damit ist nicht gemeint, dass Du nicht ab und an auch versagen kannst, denn das Versagen ist Menschlich. Der Christ zeichnet sich aber dadurch aus, dass er nicht liegen bleibt, sondern wieder aufsteht und einen neuen Anfang macht. Nenne Gott in diesem Fall Dein Versagen, bitte um Vergebung und versuche es bei der nächsten Gelegenheit besser zu machen.
  • Es ist sehr wichtig, das Du Gott an allen Bereichen Deines Lebens teilhaben lässt und in permanentem Kontakt zu ihm stehst. Dies sollte in einer täglichen stillen Zeit mit Gebet beginnen und in über den ganzen Tag verteilten Stoßgebeten und Danksagungen weiter geführt werden. Spreche mit Gott einfach so bei Deiner Arbeit und sage ihm, was Dich bewegt und frage ihn, was Du in dieser oder jener Situation tun sollst.
  • Es ist wichtig, dass Gott die höchste Priorität in Deinem Leben einnimmt und nicht auf Platz zwei oder schlimmer steht.
  • Wenn Du das beherzigst und Gott sieht, dass Du nun wirklich seinen Willen tun willst, dann wirst Du schon nach kurzer Zeit (im rechten Augenblick) wissen was Gott von Dir möchte. Tust Du es dann nicht, ist es Sünde, tust Du es, beginnst Du einen Schatz im Himmel zu sammeln und Deine Freude wird sehr groß sein, schon jetzt und hier und erst recht, wenn Du vor Gott stehen wirst in seinem Reich.
  • Gott redet zu uns nicht wie ein Mensch, Gott ist nicht auf die Sprache angewiesen um sich uns mitzuteilen. Er tut dies in gewisser Weise per Gedankenübertragung. Damit das aber wirklich funktioniert, muss Dein Kontakt zu ihm in Ordnung sein.

Bedenke dabei aber, dass Gott uns kein leichtes und sorgenfreies Leben auf Erden versprochen hat. Meist bekommt man Probleme, wenn man anfängt das Spiel der Welt nicht mehr mit zu spielen und sich zu Christus bekennt. Dies ist aber die Voraussetzung dafür, dass sich auch Christus zu uns bekennen wird, wenn wir unser Leben hier beendet haben und vor ihm stehen werden. Was für ein schreckliches Ende nehmen dann die, zu denen sich Christus nicht bekennen wird, weil auch sie es nicht getan haben.
Unser Kreuz für Gott auf uns zu nehmen ist aller Mühe wert, denn diese Mühe ist nichts im Vergleich zu dem, was uns in der Ewigkeit erwarten wird.

Über mich...

Ich heiße Kay, bin 50 Jahre alt und beabsichtige keine Werbung für irgend eine Organisation, sondern will einzig den wahren Sinn des Lebens aufzeigen. Wenn du Fragen hast, kannst du mir gerne eine E-Mail an kontaktlebenssinn.com
schreiben.